Gemeinschaften Gründen

Neue Gemeinschaften gründen als Bibelstunde, Hauskreise oder Kleingruppen

Die Suche nach Heimat in umfassenden Sinne ist ungebrochen. Neben der gottesdienstlichen Gemeinschaft und größeren Treffen der Gemeinschaft, braucht es überschaubare Gruppengrößen, die sich an der Lebensphase der einzelnen Personen orientiert. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Gruppen ist die Möglichkeit, das Leben der Einzelnen zu teilen. Hier wird erzählt, füreinander gebetet, miteinander gelitten und gefeiert, Neues im Wort Gottes entdeckt und erarbeitet. Die Chance liegt im Gemeinsamen tun und erleben (Partizipation). Kleine Gruppen haben die Chance, in persönlicher Weise miteinander Gott zu ehren und konkrete Dinge vor Gottes Angesicht zu bringen.

Wie aber kann man solche Gruppen starten? In welcher Form und welchem Zusammenhang sollen sie gesehen und gegründet werden?

Nachweislich lassen sich durch neu gegründete Kleingruppen neue Menschen gewinnen und beheimaten. Die Bezeichnung der Gruppe ist hierbei zu bedenken, jedoch zweitrangig. Wir können die Gruppen als "Gemeinschaft", "Hauskreis" oder "Kleingruppe" gründen.