Steine-Sammel-Spaziergang

Machen Sie doch einmal einen Spaziergang und sammeln Sie ein paar Steine. Vielleicht aus einem Bach oder einfach am Wegrand, ein paar Kiesel von einer Baustelle oder ein paar kantige Schottersteine. Schnappen Sie etwas frische Luft und sammeln Sie einige Steine. Es müssen nicht viele sein, ein paar wenige genügen, zwei oder drei, höchstens fünf oder sechs.

Ich bitte Sie, sich bei Ihrer Suche einige Gedanken zu machen.

- Prüfen Sie: Welche Steine liegen auf Ihrer Seele? Nehmen Sie sich dazu etwas Zeit. Zunächst nur für sich selbst.

- Dann nehmen Sie für jeden Stein auf Ihrer Seele einen Stein auf Ihrem Spaziergang mit. Nehmen Sie ihn mit nach Hause und legen ihn vor sich auf den Tisch, während Sie nachher weiterlesen. Weiter unten gebe ich Ihnen noch ein paar Anregungen, was Sie mit Ihren Steinen weiter tun können.

Bevor Sie jedoch losgehen, um Steine zu sammeln, möchte ich Ihnen noch ein paar Fragen mit auf den Weg geben. Einige Steinsorten will ich benennen und bitte Sie: Lesen Sie in Ruhe und prüfen Sie, ob damit einer Ihrer Steine beschrieben sein könnte. (siehe Buch "Ich lebe gern")

Leitfragen für Ihren Steine-Sammel-Spaziergang:

  • Was belastet Sie?
  • Was drückt Sie?
  • Was zieht Sie nach unten?