Erbarmen

Mir ist Erbarmung widerfahren, Erbarmung, deren ich nicht wert;das zähl ich zu dem Wunderbaren, mein stolzes Herz hat’s nie begehrt.Nun weiß ich das und bin erfreut und rühme die Barmherzigkeit.

Ich hatte nichts als Zorn verdienet und soll bei Gott in Gnaden sein;
Gott hat mich mit sich selbst versühnet und macht durchs Blut des
Sohns mich rein. Wo kam dies her, warum geschieht’s?
Erbarmung ist’s und weiter nichts.                    
                                                                       Philipp Friedrich Hiller 1767
Edmund Betz

Essen

Essen macht glücklich. Wenn ich gegessen habe, fühle ich mich besser. Am glücklichsten bin ich wenn ich Schokolade essen kann. So eine Tafel ist schnell verputzt, 100g sind ja auch nicht viel. Schokolade gibt es in den unterschiedlichsten Varianten für alle Geschmäcker: Vollmilch oder Zartbitter, mit Karamell oder Joghurt, zart schmelzend oder direkt aus dem Kühlschrank.
Ich esse Schokolade nicht immer nur allein, ich teile sie auch gern. Es macht mich eben glücklich wenn sich andere darüber freuen und begeistert in meiner Schatzkiste kramen. Dann fangen die Augen an zu leuchten und ich höre: „Hmm…lecker!“
Wissenschaftlich ist schon längst bewiesen, dass Schokolade glücklich macht. Die durch den Verzehr freigesetzten Endorphine heben die Stimmung und geben uns ein besseres Gefühl.
Also: Essen ist Genuss und sich einer Tafel Schokolade hinzugeben ist ein noch viel höherer Genuss. DANK dem Herrn für dieses Glück!

Claudia Draheim