Loslassen

Zum Glück muss ich nicht mehr alles selber tragen und mit mir herumschleppen!
Zum Glück kenne ich einen Ort, an dem ich meine Last ablegen darf – unter dem Kreuz von Jesus, der mir die Last nimmt und mir meine Schuld vergibt!
Zum Glück kann ich dort ehrlich sein, meine Masken, mein Streben-nach-Anerkennung, mein Um-mich-kreisen loslassen um frei zu sein, ja auch von mir selbst frei zu sein!
Zum Glück kann ich meine Hände öffnen und loslassen, was ich bislang verkrampft festhalte um mich neu beschenken zu lassen mit dem Blick auf Jesus und den Blick für meine Mitmenschen!

Stefan Kuhn