Semra

Seit fünf Jahren kenne ich sie jetzt schon, seit sich unsere Wege auf dem Weihnachtsmarkt am Stand der Apis kreuzten. Semra ist Kurdin. Durch sie lernte ich mehr darüber, was es bedeutet als Ausländerin in Deutschland zu leben. Wieviel Glück hatte ich doch damit hier geboren worden zu sein. Wieviel Überleenskampf blieb mir erspart. Wieviele Möglichkeiten hatte ich, um von Jesus zu erfahren und weiter zu sagen. Semra wusste nichts von ihm.Es ist beglückend, dass wir uns so gut verstehen, obwohl die sprachliche Verständigung immer wieder ihre Grenzen hat.

Lydia Hettler