Wertschätzung

Es gibt Zeiten und Momente, in denen ich mit mir selbst nicht im Reinen bin. Düstere oder trübe Gedanken benebeln mich. Bitterkeit oder Enttäuschung quälen. Selbstvorwürfe und Missmut nagen an der Seele. Und dann plötzlich begegnet mir ein Mensch, der vertrauensvoll auf mich zukommt, mir Wertschätzung entgegen bringt. - Manchmal aus heiterem Himmel. - Die grauen Schatten sind wie weg gewischt Das nenne ich Glück!

Traugott Pohl